1.FC Styrum History 1923 e.V.
1.FC Styrum History 1923 e.V.
mein Enkel, am Outfit erkennt man schon seinen Fußballverstand

alle Spiele - alle Tore

Personalien der Styrumer Eigengewächse

Ernst Grefenhaus

War der erste Styrumer Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse. Aktiv bei Styrum 08 und der Spielvereinigung Oberhausen-Styrum

 

Heinrich Wissing

Ebefalls aktiv in der höchsten Spielklasse bei der Spielvereinigung Oberhausen-Styrum

 

Heinrich Bäcker

Torhüter in den dreißiger und vierziger Jahren während des Krieges für Schweinfurth 05 spielte. Mannschaftskameraden waren die Nationaspieler Andreas Kupfer und Alban Kitzinger. Heinrich Bäcker fiel im zweiten Weltkrieg.

 

Theo Gaß

Spieler in den dreißiger Jahren und Auswahlspieler des Westdeutschen Spielverbandes. Während des zweiten Weltkrieges spielte er beim süddeutschen Gauligisten Wacker München.

 

Willi Birkenfeld

Torhüter in der Schülerabteilung des FC. Mit der DJK Styrum wurde er Reichssieger im Handball. Willi Birkenfeld fiel im zweiten Weltkrieg.

 

Hans Werth

Außenläufer in der Schülerabteilung des FC, wurde ebenfalls Reichssieger mit der DJK Styrum im Handball.

 

Dr. Harald Reinhardt

Stürmer in der Jugendabteilung des FC, später Leichtathlet mit Nominierungen für Länderkämpfe und deutsche Meisterschaften. Fußballtrainer bei Waldhof Mannheim, Arminia Hannover, Borussia Neunkirchen und VFL Bochum

 

Dr. Edgar Reinhardt

Stürmer in der Jugendabteilung des FC, 1936 Olympiasieger in Berlin im Feldhandball

 

Eduard Adelmann

Spieler in den vierziger Jahren, spielte mit Heinrich Bäcker bei Schweinfurth 05 zum Ende des Krieges. Eduard Adelmann fiel im zweiten Weltkrieg.

 

Hermann Bäcker

Spieler in den dreißiger und vierziger Jahren beim FC. Erhielt als erster Mülheimer Fußballspieler einen Gauligavertrag bei Rot Weiss Oberhausen. Anmerkung: die Gauliga war während der Nazizeit von 1933 bis 1945 die höchste Spielklasse. Hermann Bäcker fiel ebenfalls im zweiten Weltkrieg. Mit ihm, Heinrich und Peter verlor die Familie Bäcker drei Kinder im zweiten Weltkrieg.

 

Karl Bäcker

Spieler in den dreißiger, vierziger und fünfziger Jahren beim FC. Erhielt als erster Mülheimer Fußballspieler einen Vertrag bei Rot Weis Oberhausen für die Oberliga-West. In den dreißiger Jahren ebenfalls Gauligaspieler bei Rot Weiss Oberhausen.

 

August Hilterhaus

Spieler in den dreißiger und vierziger Jahren beim FC. Erhielt ebenfalls einen Vertrag für die Oberliga bei Rot Weiss Oberhausen.

 

Erich Schotthoff

Spieler in den dreißiger und vierziger Jahren beim FC. Während des zweiten Weltkrieges aktiv für Waldhof Mannheim und und Spf Ludwigshafen-

 

Arno Mosch

Spieler in vierziger Jahren und später Vertragsspieler bei TuS Essen-West 81

 

Werner Hilterhaus

durchlief alle Jugendmannschaften des FC und spielte bis 1954 beim FC, dann Wechsel zum damaligen Oberligisten Duisburger SV.

 

Jürgen Sundermann

Spieler von der D-Jugend bis B-Jugend beim FC, dann Wechsel zu Rot Weiß Oberhausen als Vertragsspieler in der Oberliga West. Eine Berufung in die Nationalmannschaft. Später noch Spieler bei Hertha BSC Berlin. Als Trainer beim VFB Stuttgart als "Wundermann"bezeichnet, gelang ihm doch mit den Stuttgartern den Aufstieg in die erste Bundesliga.

 

Norbert Lücke

Spieler von der D-Jugend bis A-Jugend beim FC, dann Wechsel zu Rot Weiss Oberhausen als Bundesligaspieler.

 

Peter Lechermann

Spieler der A-Jugend beim FC, dann Wechsel zum MSV Duisburg als Bundesligaspieler.

 

Michael Jakobs

Spieler der A-Jugend beim FC, dann Wechsel zum VFL Bochum, MSV Duisburg und Schalke 04 als Bundesligaspieler. 1 B-Länderspiel am 16.02.1982 gegen Portugal

 

Ernst Bachmann

durchlief alle Jugendmannschaften des FC und Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 und 1972-73

Danach Vertrag für Regionalliga und 2. Bundesliga beim FC und bei Rot Weiss Oberhausen.

 

Dieter Hendricks

durchlief alle Jugendmannschaften des FC und Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 und 1972-73

Danach Vertrag für Regionalliga 

 

Kurt Rosorius

durchlief alle Jugendmannschaften des FC und Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 und 1972-73

Danach Vertrag für Regionalliga 

 

Ernst Dorgarten

durchlief alle Jugendmannschaften des FC und Mitglied der Meistermannschaften 1970-71. 1973-74 Spieler der Regionnalligamannschaft

 

Michael Krause.

Spielte in der A-Jugend des FC in der Niederrheinliga und Spieler in der 2.Bundesliga 1974-1975

 

Peter Schyrba

durchlief unsere Jugendabteilung von den Bambinis bis zur C-Jugend, dann Wechsel zu Schwarz Weiss Essen und Bundesligaspieler beim MSV Duisburg

 

Rolf Engels

spielte bis zur Schülermannschaft beim FC, dann Wechsel in die Leichtathletik und dort mehrfacher deutscher Meister im Kugelstoßen und Diskuswerfen

 

Lothar Krysko

spielte in der Jugend für den FC, später erfolgreicher Amateurboxer bei Ringfrei Mülheim

 

Personalien bekannter Styrumer Spieler

 

 

Helmut Gereke

Werner Horn

Günter Uhler

Hermann Scheibenzuber

Eugen Anders

Wolfgang Jansen

Günter Dillmann

Spieler der Westdeutschen Auswahl, das war in früheren Jahren ein Ritterschlag für Fußballer.

 

Peter Fuchs

Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC, dann beim ETB Schwarz Weiss Essen als Lizenzspieler 

 

Dieter Kraus

Mitglied der Meistermannschaft 1971-72, davor Lizenspieler bei Rot Weiss Essen, nach der Styrumer Zeit zuerst noch Profi beim FC, dann bei Bayer Ürdingen

 

Reiner Greiffendorf

Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC, dann beim Bonner SC als Lizenzspieler

 

Hans-Georg Zinkann

Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC

 

Heiner Pottgießer

Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC

 

Wilfried Mackscheidt

Mitglied der Meistermannschaft 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC und Rot Weiss Oberhausen

 

Klaus Dieter Mackowiak

Mitglied der Meistermannschaft 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC

 

Gerd Brenke

Mitglied der Meistermannschaften 1970-71 1971-72, anschließend Lizenzspieler beim FC und Rot Weiss Oberhausen

 

Holger Osieck

Profi beim FC 1972-1976, dann Profi FC Bocholt, Verbandstrainer und Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, die 1990 in Italien Weltmeister wurde

 

Manfred Manglitz

Torhüter 1975-1976, zuvor Bundesligaprofi beim MSV Duisburg FC Köln, WM Teilnehmer 1970 in Mexiko,

Manfred Manglitz absolvierte 4 A Länderspiele und ein Juniorenländerspiel

 

Otto Luttrop

Spieler  1974-1975, zuvor Vertragsspieler Westfalia Herne, dann Profi bei 1860 München, dort deutscher Meister und Teilnahme am Endspiel des Europapokals der Pokalsieger. Am 22.05.1965 ein B-Länderspiel gegen Holland. Im Team standen Manfred Manglitz, Günter Netzer und Franz Beckenbauer.

 

Ernst Savkovic

Spieler in den achtziger Jahren, zuvor Profi beim MSV Duisburg, Borussia Dortmund, Tennis Borussia Berlin und Rot Weiss Oberhausen. Ernst bestritt 8 Länderspiele in der DFB Jugend und wurde mit der A-Jugend vom MSV Duisburg deutscher Meister.

 

Max Obels

Spieler 1975-1976. Max Obels bestritt 3 Länderspiele mit der DFB Jugend

 

Lothar Pufahl

Spieler in den achtziger Jahren, zuvor Profi beim MSV Duisburg und Rot Weiss Oberhausen, Lothar bestritt 1 Länderspiel mit der DFB Jugend. Mit dem MSV Duisbur wurde er deutscher Meister der A-Jugend.

 

Norbert Eilenfeldt

Spieler 1974-1976, dann Profi beim FC Kaiserslautern und Arminia Bielefeldt, Norbert bestritt 4 B-Länderspiele

 

Frank Schraven

Deutscher Meister A-Jugend 1977 mit dem MSV Duisburg

Spieler zu Amateurzeiten mit Erst-oder Zweitliga Erfahrung

Horst van Üüm

Rot Weiss Oberhausen

 

Horst Mennebröcker

Rot Weiss Oberhausen

 

Hermann Kuhlmann

Rot Weiss Oberhausen

 

Willi van Rhee

Essen-West 81

 

Adolf Luckenbach

Rot Weiss Oberhausen und Borussia Dortmund

 

Hans Lunkenheimer

Rot Weiss Oberhausen

 

Hertbert Kreisel

VFB Bottrop

 

Wolfgang Jung

Meidericher Spielverein

 

Siegfried Lüger

Rot Weiss Oberhausen

 

Klaus Kunkel

Hamborn 07

 

Stefan Peelen

Hamborn 07

 

Hermann-Josef Wilbertz

Rot Weiss Oberhausen

 

Werner Ohm

Rot Weiss Oberhausen

 

Norbert Rittmann

Rot Weiss Oberhausen

 

Manfred Pyta

Rot Weiss Oberhausen

 

Pierro Lusso

Rot Weiss Oberhausen- Wattenscheid 09

 

Rolf Langanki

Rot Weiss Essen

 

Jürgen Hasebrink

Rot Weiss Essen und FC Aubal in Belgien

 

Remo Dombrowski

Schwarz Weiss Essen

 

Reiner Möhlmann

Rot Weiss Oberhausen

 

Peter Surray

Rot Weiss Oberhausen

 

Fritz Herrndorf

Rot Weiss Essen - Rot Weiss Oberhausen

 

Werner Wildhagen

Rot Weiss Oberhausen

Trainer-Prominzenz

Hans Bornemann

Trainer 1948-49

sechsmaliger Deutscher Meister mit Schalke 04

 

Werner Günter

Trainer 1952-53

langjähriger Profi bei Rot Weiss Oberhausen und Nationalspieler.

 

Paul Zielinski

Trainer 1955-1958

Nationalspieler und WM Teilnehmer 1934

 

Ernst Rupieta

1958-1959

Polnischer Nationalspieler

 

Willi Jürissen

Trainer 1959

langjähriger Profi bei Rot Weiss Oberhausen und Nationalspieler.

 

Jerzy Wostal

1961-1962

Polnischer Nationalspieler

 

Hilmar Höhn

1962

Trainer beim damaligen Oberligisten FK Pirmasens

 

Josef Gesell

Trainer 1964-1972-1976

Stammtorhüter bei Fortuna Düsseldorf in der Oberliga West

 

Siegfried Lüger

Trainer 1967

langjähriger Profi bei Rot Weiss Oberhausen in der Oberliga West

 

Karl Mozin

Trainer 1972

langjähriger Profi bei Schwarz Weiss Essen und deutscher Pokalsieger 1959 mit dem ETB Schwarz-Weiss

 

Toni Burghardt

Trainer 1994

langjähriger Profi beim MSV Duisburg

Spieldaten

egal, welche Statistik man hinzuzieht, in allen ist der FC führend, egal ob bei den Spielen mit den meisten Zuschauern, mit der Zugehörigkeit zu höchsten Klassen oder Einsätzen in den DFB-Pokalrunden auf höchster Ebene, immer ist unser Verein führend.

namhafte Spieler in Pflichtspielen


Hans Biallas, Nationalspieler

Paul Zielinski, WM Teilnehmer 1934

Helmut Rahn, WM Sieger 1954

Heinz Wewers, WM Teilnehmer 1958

Fritz Herkenrath, WM Teilnehmer 1958

Manfred Rummel, Nationalspieler

Otto Rehagel, als Trainer mehrfach deutscher Meister und EM Sieger mit Griechenland

Adi Preissler, Nationalspieler und deutscher Meister 1956 und 1957 mit Borussia Dortmund

Fritz Ewert, Nationalspieler und deutscher Meister mit dem FC Köln
Bernd Hölzenbein, WM Sieger 1974

Jürgen Grabowski, WM Sieger 1974

Hannes Bongartz, Nationaspieler

Carlos Babington, WM Teilnehmer 1974 für Argentinien

Wolfgan Fahrian, WM Teilnehmer 1962

Peter Dahl- dänischer Nationalspieler

Friedhelm Funkel, bekannter Fußballtrainer

Noel Campbell- irischer Nationalspieler

Roland Hattenberger-österreischischer Nationalspieler

Miroslav Votava, deutscher Nationalspieler

Zoltan Varga, ungarischer Nationalspieler

Lothar Kobluhn, Bundesligatorschützenkönig

Klaus Dieter Sieloff, WM Teilnehmer 1966

Matthias Hemmersbach-Nationalspieler

Ewald Hammes,Amateurnationalspieler

Josef Koitka-Amateurnationalspieler

Gerhard Welz, Nationalspieler

Dietmar Jakobs, Nationalspieler und Gewinner der Champions-Liga

Willi Lippens-niederländischer Nationalspieler

Manfred Burgsmüller-Nationalspieler deutscher Meister mit Werder Bremen

man kann sie alle gar nicht aufzählen




die ewige Tabelle der 2.Bundesliga 1974 - 2014

hier werden wir eines Tages nicht mehr verzeichnet sein.

 

Platz Verein Jahre Spiele S U N Tore Diff Pkt
1. Alemannia Aachen 28 1020 406 263 351 1491:1407 +84 1481
2. Fortuna Köln 26 970 371 263 336 1589:1432 +157 1376
3. SpVgg Greuther Fürth 25 880 367 233 280 1350:1096 +254 1334
4. Stuttgarter Kickers 23 864 350 214 300 1400:1199 +201 1264
5. Hannover 96 22 818 341 232 245 1398:1105 +293 1255
6. SC Freiburg 21 778 324 216 238 1191:1027 +164 1188
7. FC St. Pauli 22 781 320 226 235 1195:1019 +176 1186
8. VfL Osnabrück 23 860 296 219 345 1270:1396 -126 1107
9. SV Waldhof Mannheim 20 736 287 203 246 1102:985 +117 1064
10. Karlsruher SC 19 667 293 150 224 1104:923 +181 1029
11. SG Wattenscheid 09 20 748 272 205 271 1168:1156 +12 1021
12. 1. FC Saarbrücken 19 698 270 190 238 1033:997 +36 1000
13. MSV Duisburg 19 682 268 188 226 1005:899 +106 992
14. SV Darmstadt 98 17 650 272 158 220 1057:929 +128 974
15. 1. FSV Mainz 05 19 676 252 206 218 993:920 +73 962
16. TSV 1860 München 17 591 254 159 178 915:702 +213 919
17. Arminia Bielefeld 16 567 248 144 175 924:723 +201 881
18. Hertha BSC 15 556 241 159 156 926:662 +264 879
19. FC 08 Homburg 15 570 230 151 189 895:765 +130 841
20. 1. FC Nürnberg 13 468 233 117 118 813:551 +262 810
21. Rot-Weiss Essen 16 600 209 159 232 945:936 +9 786
22. Rot-Weiß Oberhausen 18 648 200 168 280 835:1027 -192 768
23. Kickers Offenbach 14 518 208 135 175 879:774 +105 757
24. 1. FC Union Solingen 14 536 175 145 216 762:910 -148 670
25. Eintracht Braunschweig 13 480 173 131 176 668:638 +30 650
26. SpVgg Bayreuth 12 458 174 100 184 727:741 -14 622
27. KFC Uerdingen 05 11 400 170 107 123 626:499 +127 617
28. FSV Frankfurt 14 497 154 112 231 669:903 -234 574
29. FC Augsburg 12 436 152 110 174 632:673 -41 566
30. Fortuna Düsseldorf 10 351 140 97 114 518:442 +76 517
31. SV Meppen 11 404 124 139 141 495:547 -52 511
32. Preußen Münster 9 346 139 93 114 516:484 +32 510
33. SpVgg Unterhaching 11 390 132 108 150 472:495 -23 504
34. FC Energie Cottbus 11 365 133 101 131 503:471 +32 500
35. VfL Bochum 9 302 144 66 92 468:358 +110 498
36. KSV Hessen Kassel 8 304 129 74 101 457:408 +49 461
37. 1. FC Köln 8 263 125 75 63 431:312 +119 450
38. Tennis Borussia Berlin 9 338 113 91 134 485:519 -34 430
39. Hansa Rostock 8 288 103 79 106 383:378 +5 388
40. FC Erzgebirge Aue 9 297 101 79 117 370:403 -33 382
41. Blau-Weiß 90 Berlin 7 260 98 85 77 405:350 +55 379
42. 1. FC Kaiserslautern 7 229 101 72 56 360:234 +126 375
43. Eintracht Trier 8 294 102 69 123 416:448 -32 375
44. SSV Ulm 1846 8 298 96 77 125 427:492 -65 365
45. Eintracht Frankfurt 6 204 100 57 47 345:227 +118 357
46. 1. FC Union Berlin 8 264 93 77 94 364:371 -7 356
47. SC Paderborn 07 8 264 94 73 97 334:359 -25 355
48. FC Carl Zeiss Jena 8 286 85 92 109 360:424 -64 347
49. Wuppertaler SV 7 274 88 74 112 393:410 -17 338
50. FC Schalke 04 5 190 94 54 42 356:211 +145 336
51. VfL Wolfsburg 7 262 85 78 99 363:437 -74 333
52. Rot Weiss Ahlen 8 272 87 62 123 341:439 -98 323
53. Chemnitzer FC 7 252 81 73 98 289:358 -69 316
54. VfR Wormatia Worms 6 230 84 50 96 326:372 -46 302
55. VfB Leipzig 6 214 78 58 78 271:285 -14 292
56. Freiburger FC 5 192 64 45 83 322:392 -70 237
57. Bayer Leverkusen 4 152 66 38 48 250:204 +46 236
58. FC Bayern Hof 4 152 61 35 56 231:217 +14 218
59. Westfalia Herne 4 152 59 39 54 255:236 +19 216
60. Wacker Burghausen 5 170 54 54 62 223:247 -24 216
61. VfB Oldenburg 5 192 52 59 81 268:338 -70 215
62. Dynamo Dresden 5 162 51 44 67 199:238 -39 197
63. Schwarz-Weiß Essen 4 152 52 36 64 226:268 -42 192
64. FC Remscheid 5 192 47 51 94 232:358 -126 192
65. SC Göttingen 05 4 156 50 39 67 247:285 -38 189
66. Röchling Völklingen 4 154 52 29 73 224:291 -67 185
67. Borussia Mönchengladbach 3 102 49 35 18 193:112 +81 182
68. VfR 1910 Bürstadt 4 154 50 30 74 207:258 -51 180
69. SC Herford 4 156 46 40 70 209:255 -46 178
70. FC Ingolstadt 04 5 161 42 51 68 182:231 -49 177
71. FV Würzburg 04 4 154 46 37 71 183:278 -95 175
72. Arminia Hannover 4 152 48 29 75 223:297 -74 173
73. VfB Lübeck 4 136 43 34 59 170:205 -35 163
74. Viktoria Köln 3 118 40 39 39 197:191 +6 159
75. Rot-Weiß Lüdenscheid 4 156 39 38 79 207:337 -130 155
76. FSV Zwickau 4 136 39 37 60 137:201 -64 154
77. Wacker 04 Berlin 4 152 41 30 81 181:316 -135 153
78. TuS Koblenz 4 136 41 37 58 164:209 -45 151
79. SSV Reutlingen 4 140 44 22 74 195:261 -66 148
80. FK Pirmasens 4 152 38 30 84 209:345 -136 144
81. FC Schweinfurt 05 4 148 36 33 79 171:296 -125 141
82. Borussia Dortmund 2 76 39 20 17 158:81 +77 137
83. Holstein Kiel 3 118 38 23 57 149:210 -61 137
84. FC Gütersloh 3 102 35 32 35 125:135 -10 134
85. VfB Stuttgart 2 76 40 13 23 167:96 +71 133
86. KSV 1964 Baunatal 3 114 36 21 57 168:229 -61 129
87. Viktoria Aschaffenburg 3 114 32 29 53 151:191 -40 125
88. Jahn Regensburg 4 144 28 38 78 163:277 -114 122
89. SpVgg Erkenschwick 3 118 26 28 64 140:230 -90 106
90. Borussia Neunkirchen 3 114 26 23 65 140:242 -102 101
91. SV Werder Bremen 1 42 30 8 4 97:33 +64 98
92. DSC Wanne-Eickel 2 76 26 19 31 129:137 -8 97
93. 1. FC Bocholt 2 80 27 16 37 131:140 -9 97
94. ESV Ingolstadt 2 78 27 11 40 119:181 -62 92
95. MTV 1881 Ingolstadt 2 78 27 10 41 120:163 -43 91
96. 1. FC Mülheim 2 76 22 22 32 101:140 -39 88
97. DJK Gütersloh 2 76 23 14 39 109:133 -24 83
98. OSC Bremerhaven 2 76 21 17 38 113:167 -54 80
99. VfR Aalen 2 59 20 17 22 65:71 -6 77
100. OSV Hannover 2 80 20 15 45 96:187 -91 75
101. SV Wehen Wiesbaden 2 68 16 23 29 75:102 -27 71
102. SV 1916 Sandhausen 2 60 16 15 29 60:88 -28 63
103. 1899 Hoffenheim 1 34 17 9 8 60:40 +20 60
104. Rot-Weiß Erfurt 2 66 12 16 38 70:135 -65 52
105. Bonner SC 1 38 14 5 19 53:72 -19 47
106. FC Hanau 93 1 38 11 7 20 72:98 -26 40
107. VfR Heilbronn 1 38 10 10 18 51:78 -27 40
108. SC Charlottenburg 1 38 10 9 19 49:68 -19 39
109. Olympia Wilhelmshaven 1 38 10 7 21 54:81 -27 37
110. Hallescher FC 1 32 7 13 12 35:47 -12 34
111. VfR Mannheim 1 38 8 10 20 43:85 -42 34
112. BSV Stahl Brandenburg 1 32 8 7 17 37:53 -16 31
113. Sportfreunde Siegen 1 34 8 7 19 35:54 -19 31
114. Eintracht Bad Kreuznach 1 38 8 7 23 49:83 -34 31
115. VfB Eppingen 1 38 7 8 23 44:86 -42 29
116. TuS Schloß Neuhaus 1 38 7 8 23 43:92 -49 29
117. HSV Barmbek-Uhlenhorst 1 38 6 8 24 34:86 -52 26
118. TSV Havelse 1 38 6 7 25 44:82 -38 25
119. FSV Salmrohr 1 38 4 13 21 48:94 -46 25
120. Kickers Würzburg 1 38 4 9 25 38:93 -55 21
121. BSV Schwenningen 1 38 4 7 27 31:102 -71 19
122. SV Babelsberg 03 1 34 4 6 24 39:82 -43 18
123. Spandauer SV 1 38 2 4 32 33:115 -82 10

die ewige Tabelle der Regionalliga -1963-1974

dies ist für die Ewigkeit, da es die Regionalliga in dieser Form nicht mehr gibt.

 

    Jahre Spiele gew. rem ver. Tore+ Tore- Punkte heute
1 Schwarz-Weiss Essen 11 378 149 98 131 591 552 396:360 Oberliga
2 Wuppertaler SV 9 310 157 78 75 558 353 392:228 Oberliga
3 Alemannia Aachen 8 276 151 57 68 560 325 359:193 Regionalliga
4 Arminia Bielefeld 9 310 130 83 97 553 462 343:277 2.Bundesliga
5 Rot Weiss Essen 7 242 143 51 48 562 285 337:147 Regionalliga
6 Fortuna Düsseldorf 7 242 137 57 48 499 253 331:153 2.Bundesliga
7 Bayer Leverkusen 10 344 120 85 139 525 573 325:363 1.Bundesliga
8 Preußen Münster 10 340 123 77 140 521 553 323:357 3.Liga
9 Rot Weiss Oberhausen 7 242 132 55 55 482 290 319:165 Regionalliga
10 Viktoria Köln 10 344 103 90 151 451 540 296:392 Regionalliga
11 VFB Bochum 6 204 118 38 48 408 235 274:134 2.Bundesliga
12 Eintracht Gelsenkirchen 9 306 91 73 142 418 550 256:356 Kreisliga
13 Westfalia Herne 9 310 90 71 149 383 554 251:369 Oberliga
14 Hamborn 07 8 276 85 71 120 388 501 241:311 Landesliga
15 Fortuna Köln 6 204 81 54 69 371 325 216:192 Regionalliga
16 TSV Marl-Hüls 7 242 74 57 111 288 402 205:279 Regionalliga
17 Wattenscheid 09 5 170 69 49 52 309 253 187:153 Regionalliga
18 Lüner SV 7 242 59 66 117 308 446 184:300 Landesliga
19 VFR Neuss 6 204 63 48 93 285 353 174:234 Oberliga
20 DJK Gütersloh 5 170 60 42 68 340 292 262:178 Oberliga
21 SpVgg Erkenschwick 5 170 58 39 73 243 296 155:185 Oberliga
22 Bayer Uerdingen 3 102 51 27 24 204 141 129:75 Mittelrheinliga
23 Bonner SC 4 136 36 29 71 148 231 101:171 Kreisliga
24 Eintracht Duisburg 4 136 35 33 68 152 255 101:171 Regionalliga
25 Sportfreunde Siegen 3 106 32 32 42 183 214 96:116 Bundesliga
26 Borussia Mönchengladbach 2 72 40 13 19 163 86 93:74 Oberliga
27 SVA Gütersloh 3 102 28 27 47 139 190 83:121 Kreisliga
28 FC Mülheim 2 68 33 16 19 122 105  82:54 Bundesliga
29 Borussia Dortmund 2 68 31 16 21 140 95  78:58 Bundesliga
30 STV Horst Emscher 3 106 23 24 59 131 232 70:142 aufgelöst
31 VFB Bottrop 3 106 22 24 60 120 208 68:147 Landesliga
32 Duisburger Spv 1 38 13 13 12 54 55  39:37 Kreisliga
33 Rot Weiss Lüdenscheid 1 34 12 8 14 47 58  32:36 Bezirksliga
34 Spvgg Herten 1 38 12 7 19 55 79  31:45 Bezirksliga
35 Union Ohligs 1 34 7 11 16 46 68  25:43 aufgelöst
36 SSV Hagen 1 34 8 8 18 35 69  24:44 Kreisliga
37 Hammer SpVg 1 34 7 9 18 45 76 23:45 Oberliga
38 SSvg Velbert 1 34 6 10 18 37 73 22:46 Regionalliga
39 TuS Duisburg 48/00 1 38 9 4 25 47 88 22:54 Kreisliga
40 Homberger SV 1 34 6 8 20 24 62 20:48 Oberliga
41 VFL Klafeld-Geisweid 1 34 5 4 25 24 71 14:51 Bezirksliga

P o k a l

Lange Zeit hatte der deutsche Vereinspokal nicht den Stellenwert, den er heute in der Öffentlichkeit aufweist.

 

Es gab Zeiten, da wurden von diesem Spielen fast nichts berichtet, geschweige denn, um welche Pokalrunde es sich handelte.

 

Ich führe nun die Spiele auf, die gegen Vertreter des bezahlten Fußballes ausgetragen wurden. So wird zum Beispiel das Spiel Rot Weiss Essen als amtierender deutscher Pokalsieger gegen den FC wohl nicht in der ersten Runde ausgetragen worden sein.

 

Hier also nun die Begegnungen gegen erst-oder zweitklassige Vereine:       

 

07.03.1937 FC Mülheim vs Meidericher SV 2 : 3    unbekannt
08.05.1938 FC Mülheim vs Hamborn 07 0 : 2    unbekannt
20.05.1953 FC Mülheim vs Rot Weiss Essen 1 : 4    unbekannt
05.06.1954 FC Mülheim vs R.W.s Oberhausen 2 : 3    unbekannt
28.07.1968 R.W. Oberhausen vs FC Mülheim 4 : 0    unbekannt
26.08.1970 FC Mülheim vs Preußen Münster 1 : 2    unbekannt
07.09.1974 Spvgg Ludwigsburg vs 1.FC Mülheim 2 : 2   1.DFB-Hauptrunde
07.09.1974  Spv.Ludwigsburg vs FC Mülheim 2 : 2   1.DFB-Hauptrunde
01.10.1974 FC Mülheim vs Spvgg Ludwigsburg 3 : 1   1.DFB-Hauptrunde
27.10.1974 FC Mülheim vs VFR Mannheim 2 : 0   2.DFB-Hauptrunde
08.02.1975 FC Mülheim vs Eintracht Frankfurt 0 : 3   3.DFB-Hauptrunde
19.10.1975 FC Mülheim vs Bayern Hof 1 : 3   1.DFB-Hauptrunde
19.10.1975 FC Mülheim vs Bayern Hof 1 : 3   2.DFB-Hauptrunde
                 

Dies dürfte wohl von keinem Mülheimer Verein mehr überboten werden.

höchste Amateurklasse am Niederrhein

1952-1953 Gruppensieger

1953-1954 Gruppenzweiter

1954-1955 Gruppenzweiter

1971-1972 Gruppensieger

 

nach meinen Feststellungen ist es bisher nur dem 1.FC Mülheim - Styrum gelungen, sofort als Aufsteiger in die höchste Amateurklasse auch dort sofort wieder den Gruppensieger zu stellen.

 

 



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Manfred Weides

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.